1-800-987-654 admin@total.com
Blind Night Walk

Blind Night Walk

Mit geschlossenen Augen und Vorsicht durch die Nacht des Tages: eine Gruppe lässt sich irgendwo in der Stadt aussetzen und versucht dann blind an den Ausgangspunkt zurückzufinden. Treffpunkt im Hof der Hebelhalle siehe auch den Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung von…

Mehr Lesen
For Your Eyes Only

For Your Eyes Only

There is nothing in front of me. There is nothing underneath my feet. There is nothing to my left. There is nothing here. There is nothing beyond the door, nothing the cat is running away with. There is nothing buried…

Mehr Lesen

Without you I´m nothing

Gedanken zum „Musical“ im Rahmen von „720 Stunden“

von Peter Stamer

Die Schönheit von Gruppenprozessen: was ich nicht weiß, weiß der andere – auch nicht. Also begeben wir uns auf den Weg. Von zweien, dreien, allen, die auszogen um zu lernen.

Without you I am nothing. 

Ohne Dich bin ich nichts. Die Auslöschung, die gänzliche Auslöschung des Individuums, des Unteilbaren. Aber das Ohne-Dich ist ja doch eine Anwesenheit, keine Anwesenheit von Nichts, sondern von etwas. Korrekt müsste es heißen: Ohne Ohne-Dich bin ich nichts. Denn die einfache Negation von Du und Nicht-Du ist lediglich ein Sprachspiel. Dieses Ohne ist gleichwohl etwas, denn wie sonst, ohne das Ohne, könnte dieses Ohne nichts sein? Ein ohne-etwas ist gleichwohl ein etwas, nicht einmal ein weniger-als-etwas, sondern ein anderes-etwas. Lediglich eine Vertauschung der Vorzeichen.

Mehr Lesen