1-800-987-654 admin@total.com

Heidelberger Leistungsturner (HTV) Bernhard Fauser war nach dem Abitur (KFG) auf der „Ecole Nationale du Cirque“ in Paris und wollte Artist werden. Nach einem halben Jahr engagierte ihn der spanische Clown Tony Alexis von der Schule weg – und machte ihn zu seinem Partner als „Weißclown“ im Trio Tony Alexis, das Tony mit seiner Frau Jeanette (geb. Bügler) in ganz Europa zu großen Erfolgen führte. Saisons in Zirkus Knie, Krone, Althoff, neben Fernsehaufnahmen mit Freddy Quinn und Gala-Auftritten in Paris, Lille, Berlin, Wien füllten die knapp drei Jahre Fauser´scher Zirkuszeit. 1988 hatte Fauser für Herbst einen Medizinstudienplatz, traf dann aber bei einer Straßentheaterproduktion auf die Tänzerin Jai Gonzales, die ihn vollends für die Kunst gewinnen konnte. Mit ihr gründete er im Sommer 1988 das UnterwegsTheater, das beim ersten Treffen des lateinamerikanischen Tanzes in Costa Rica seinen erfolgreichen Einstand erlebte und mit seiner für die damalige Zeit einmaligen Verbindung von Tanz, Schauspiel, Akrobatik für Begeisterung sorgen durfte. Fauser ist künstlerischer Leiter und Bauch des UnterwegsTheaters.